Schlagwort-Archive: Wireless

PoE-Anwendungen und Vorteile: Sparen Sie Geld und Zeit

PoE ist eine bewährte Technologie für wireless Access Points, Überwachungskameras, das Gebäudemanagement, Video-Kioske im Handel und Point-of-Informations-Systeme. Sie ermöglicht die Stromversorgung unabhängig von Stromdosen, so dass sich die Endgeräte preiswerter installieren und ohne grössere Betriebsunterbrechung neu platzieren lassen. Zusätzlich erhalten Sie eine grössere Ausfallsicherheit, wenn Ihre LAN-Ausstattung mit einer unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV) abgesichert ist. Diese schützt gleichermassen die Versorgung Ihrer PoE-Endgeräte.

Durch die Verwendung von Power over Ethernet können beträchtliche Kosten pro wireless Access Point (AP) eingespart werden im Vergleich zu einer nicht PoE-fähigen Lösung.

In einer Installation ohne PoE muss neben der Netzwerkverbindung für jedes Endgerät zusätzlich auch für eine Netzdose und einem Stromanschluss gesorgt werden. Abhängig von Faktoren wie der Lage des Access Points, der Entfernung zum Wechselstromkreis sowie lokalen Sicherheitsvorschriften können die Einsparungen durch eine PoE-Lösung 150 bis 250 Euro pro AP betragen. In industriellen oder denkmalgeschützten Umgebungen sind die Einsparungen noch wesentlich höher.

PoE Mid-Span Injektoren sind eine gute Wahl, wenn ein bestehendes Netzwerk auf PoE aufgerüstet werden soll. Sie lassen sich unkompliziert in das vorhandene LAN einbinden, um PoE-Geräte wie Wireless Access Points und IP-Kameras mit Strom über die Netzwerkverbindung zu versorgen. Standortwechsel der PoE-Geräte lassen sich ebenfalls viel einfacher realisieren, da die Geräte flexibel und ohne kostspielige, zeitaufwändige Neuverdrahtung umziehen können.

Power over Ethernet ist auch die Antwort, wenn Sie von herkömmlichen Apparaten auf VoIP-Telefone umsteigen wollen. Der Wechsel ist dank PoE mit wesentlich geringeren Installationskosten verbunden — alles, was Sie tun müssen, ist für eine Ethernet-Verbindung zu sorgen. Black Box bietet eine Vielzahl von PoE PSE-Geräten einschliesslich Switchen, Medienkonvertern und Injektoren.

PoE kann zudem für eine höhere Verfügbarkeit der VoIP-Telefonie genutzt werden. Sichern Sie dazu Ihre PSE (stromeinspeisenden) -Geräte mit einer USV ab, deren Batterieleistung bei einem Stromausfall für den kontinuierlichen Betrieb Ihrer kritischen Geräte sorgt.

Weitere Informationen:
Video: Power over Ethernet verständlich erklärt

3 Wege zur Erweiterung Ihres Ethernet-LAN

CATx-Kabel unterstützen Ethernet-Distanzen von bis zu 100 Meter. Das ist kein Problem, wenn Sie Arbeitsplätze innerhalb eines Gebäudes miteinander verbinden. Was aber geschieht, wenn Sie die Reichweite Ihres LAN auf über 100 Meter erweitern müssen, um eine entfernte Abteilung, ein Gebäude auf der anderen Seite des Firmengeländes oder der Stadt, WLAN-Zugriffspunkte, IP-Sicherheitskameras oder sogar Remote-Monitoring-Stationen in Industrieumgebungen anzubinden?

Genau hier erweist sich die Ethernet Erweiterung als nützlich. Je nach Umgebung und Anwendung gibt es drei Wege, um Ihr Ethernet-Netzwerk über den nächsten Schrank hinaus zu erweitern.

  1. LAN-Erweiterung über Glasfaserkabel mit Medienkonvertern

Medienkonverter sind beliebte und günstige Lösungen für die Erweitern Sie Ihr Ethernet-Netzwerk Umwandlung von Kupfer-auf Glasfaserstrecken und vice versa. Man kann sie paarweise (lokal/remote) oder mit Ethernet-Switches verwenden.

Glasfaserkabel bietet die beste Leistung für eine Erweiterung von Netzwerken über lange Strecken. Darum war es für Telefon- und Kabelanbieter ein so entscheidender Schritt, diese zu verwenden. Multimode-Glasfaser hat eine Reichweite von 550 Metern für 10/100/1000-Ethernet-Verbindungen. Singlemode-Glasfaser überbrückt Entfernungen von über 30 km für 10/100/1000-Ethernet-Erweiterungen.

Glasfaser bietet auch den Vorteil der Immunität gegen elektromagnetische Interferenzen (EMI), Überspannungen, Spannungsspitzen und Masseschleifen. Deshalb ist sie zum Verbinden von Gebäuden auf unterschiedlichen Seiten eines Geländes oder einer Stadt sowie in Industrieumgebungen bestens geeignet.

Es gibt viele verschiedene Arten von Medienkonvertern, angefangen bei einfachen unmanaged Kompakt-Konvertern, die auf Panels oder Hutschienen montiert werden, bis hin zu managed Konvertern, die in Racks montiert werden können. Es gibt auch unterschiedliche Konverter für kommerzielle und industrielle Anwendungen. Eine beliebte industrielle Anwendung besteht in der Verwendung eines Medienkonverters mit PoE-Funktionen zur Stromversorgung und Zurückleiten eines IP-Kamerasignals über Glasfaser.

  1. LAN-Erweiterung über vorhandene Kupfer-/Telefonkabel mit Ethernet Extendern

In einigen Fällen können vorhandene Einrichtungen für die Erweiterung Ihres LAN verwendet werden. Wenn es eine vorhandene Twisted-Pair-Kupfer- oder Koaxialkabelstrecke gibt, können Sie Ihr Netzwerk mit einem Paar Ethernet Extender erweitern. Verwenden Sie einen auf jeder Seite zum Umwandeln von Ethernet zu DSL (Digital Subscriber Line) und wieder zurück zu Ethernet. Extender können Geschwindigkeiten von 100 Mbit/s über 300 Meter bzw. etwa 10 Mbit/s über 1400 Meter bieten.

Verwendung einer bestehenden Twisted-Pair-Kupferverkabelung

Eine beliebte Anwendung ist das Aufrüsten von Sicherheits-Checkpoint-Diensten. Der Checkpoint war ursprünglich vielleicht nur mit Twisted-Pair-Kabeln verbunden, um ein analoges Telefon zu unterstützen. Durch Verwendung eines Paares Ethernet Extender (lokal/remote) kann der Checkpoint so aufgerüstet werden, dass er eine Ethernet/Internet-Verbindung, ein VoIP-Telefon und eine IP-Kamera unterstützt.
Verwendung einer bestehenden Koaxialverkabelung

Eine andere weit verbreitete Anwendung ist das Aufrüsten von Sicherheitskamera-Netzwerken. Durch den Ersatz älterer, analoger Sicherheitskamerasysteme durch neuere, digitale IP-Kameras können Sie jede Menge Installationszeit (und Arbeitskosten) einsparen, wenn Sie die vorhandene Koaxialverkabelung mit einem Ethernet Extender auf jeder Seite nutzen.

  1. Wireless Ethernet-Erweiterung

2,4-/5-GHz/60GHz-Funkerweiterung

Wireless Ethernet Extender bieten eine äußerst kosteneffektive Methode für die Erweiterung von LAN/WAN auf mehr als 100 Meter. Der Kauf neuer Kabel, das Ziehen von teuren Gräben für Glasfaserkabel und auch das zeitaufwändige Warten auf Wegerechte – all dies fällt weg.

Wireless Ethernet Extender bieten die problemloseste Möglichkeit der Erweiterung von LAN-Verbindungen über grosse Strecken über Büroparks, einen Firmen-, Lehr- oder Medizin-Campus oder einen Bürokomplex hinweg. Auch in Industrieumgebungen wie zum Beispiel Fabriken oder Öl-/Gasfeld-Bohrunternehmungen und sogar in der Verkehrssteuerung sind sie die ideale Lösung.

Wireless Ethernet wird häufig zum Verbinden von Sichtlinien-Netzwerken verwendet, die weit voneinander entfernt liegen. Obwohl die Wireless-Erweiterung häufig in Unternehmensanwendungen zum Einsatz kommt, zeigt sie ihr ganzes Potenzial erst bei industriellen Anwendungen wie Datenerfassung, Steuerung und Überwachung, Anlagensteuerung sowie Sicherheit und Überwachung, um nur einige zu nennen. Die Funk-Extender können auch über PoE mit Strom versorgt werden, um die Installation zu vereinfachen.

 

Weitere Ressourcen:

Whitepaper: Medienkonverter: Glasfaser effektiv nutzen

Whitepaper: Power over Ethernet in Industrieanwendungen

Whitepaper: 5 Fragestellungen zu Wireless Ethernet Erweiterungen

Webinar: Wireless Lösungen für M2M, Sicherheit und mobile Datennetzwerke

Video: Wireless Ethernet Extender