Schlagwort-Archive: IT-Schränke

Zehn Faktoren für die Auswahl von IT-Schränken und -Rahmen

Die unüberschaubare Anzahl und Vielfalt von Schränken und Rahmen kann die Auswahl einer passenden Lösung für Ihr Rechenzentrum zu einer gewaltigen Aufgabe machen. Aber, wenn Sie Ihre Anforderungen anhand der folgenden 10 Faktoren sukzessive einzeln betrachten, wird die Aufgabe wesentlich einfacher.

Ein Schrank ist ein Rahmen mit vier Pfosten, mindestens einer Tür auf der Vorder- und Rückseite sowie Seitenwänden. Eine Rack ist ein offener, freistehender 2- oder 4-Pfosten-Rahmen ohne Türen und Seitenwände. Die Entscheidung darüber, ob ein Schrank oder ein Rack die bessere Wahl ist, hängt von einer Reihe von Faktoren ab.

1. Nutzung (Geräteausstattung)

Bevor Sie einen Schrank oder Rahmen wählen, sollten Sie auflisten, welche Ausrüstung Sie darin unterbringen möchten. Diese Liste kann Server, Switches, Router und USV-Anlagen enthalten. Errechnen Sie das Gewicht dieser Ausrüstung, um die nötige Traglast zu kennen. Zusätzliche Traglast und Stabilität könnte wichtig sein, wenn Sie große, schwere Geräte wie Server im Schrank unterbringen wollen. Wenn Sie häufig Zugriff von allen Seiten auf die Geräte benötigen, ist ein offenes Gestell bequemer als ein Schrank.

2. Umgebung

Mit der offenen Bauweise sind Rahmen eine gute Wahl in Bereichen, in denen die Sicherheit nicht von Belang ist, wie beispielsweise in abgeschlossenen Rechenzentren und Geräteräumen. Zudem sind Racks in der Regel preiswerter als Schränke.

IT-Schränke schützen die Geräte in öffentlichen, staubigen und Industrie-Umgebungen. Ästhetik kann auch ein Faktor sein, wenn Ihre Kunden die Installation sehen. Ein geschlossener Schrank – eventuell sogar in der Farbe Ihrer Büromöbel – sieht viel ordentlicher aus als ein offenes Gestell. Für ein rundum professionelles Image geben oft Kleinigkeiten den Ausschlag.

3. Belüftung

Wenn Ihre Geräte durch Luftzug gekühlt werden sollen, bietet ein Rack mehr Luftzirkulation als ein Schrank. Die Geräte innerhalb eines Schrankes erzeugen viel Wärme unabhängig von der Aussentemperatur. Je mehr Server in einem Schrank montiert werden, desto höher sind die Anforderungen an ausreichende, kühlende Luftströme im Schrank. Einen besseren Luftstrom erhalten Sie durch perforierte Türen oder Seitenwände, integrierte Lüfter oder Klimaanlagen.

4. Abmessungen

Breite: Die Breite zwischen den Schienen beträgt im Rahmen wie im Schrank jeweils 19“ (48,26 cm). Der Abstand von Lochmittelpunkt zu Lochmittelpunkt misst 21,08 cm (18,2“). Alle Geräte zur 19“-Montage sind auf diese Standard Maße angepasst.

Höheneinheiten: Eine Höheneinheit (abgekürzt HE, RU oder U) entspricht 4,445 cm und ist ein Indikator für den vertikalen Platzbedarf an den Schienen. Ein 2HE-Gerät zum Beispiel hat eine Einbauhöhe von 8,89 cm. Die Höheneinheiten sind üblicherweise auf den Schienen markiert. Die Anzahl der Höheneinheiten bestimmt, welche gesamte Einbauhöhe Ihnen für die Montage Ihrer Geräte zur Verfügung steht.

Tiefe: Schränke und 4-Pfosten-Gestelle gibt es in verschiedenen Tiefen im Bereich von 60 bis 122 cm. Bestellen Sie Rahmen mit grosser Tiefe, um unterschiedliche Geräte insbesondere aber extra tiefe Server gut unterzubringen. Die Schienen lassen sich leicht auf die unterschiedlichen Rahmenabmessungen einstellen.

Wenn Sie die Breite, Höhe und Tiefe von einem Schrank oder Rahmen betrachten, achten Sie immer darauf, ob die Angaben die äusseren oder inneren Abmessungen betreffen.

5. Traglast

Schränke und Rahmen unterscheiden sich in der Höhe der Tragkraft. Viele Schränke können 500 kg oder mehr tragen. Prüfen Sie das Gewicht Ihrer Geräte sorgfältig und vergleichen Sie das Gesamtgewicht mit der Traglast des zur Auswahl stehenden Schranks oder Rahmens.

6. Schienen

Die vertikalen Schienen in Schränken und Rahmen haben Löcher für die Montage der Ausrüstung. 2-Pfosten-Gestelle verfügen typischerweise über 12-24 oder 10-32 Gewindebohrungen. Die Schienen an 4-Pfosten-Racks und Schränken haben meistens quadratische Löcher mit M6-Bohrungen für die Montage von Servern. Prüfen Sie, ob Sie ausreichend passende Schrauben, Scheiben und Muttern haben.

7. Feuchtigkeit, Staub, Schock und Vibration

Wenn Ihr IT-Schrank ausserhalb der Geräteräume in einer rauen Umgebung aufgestellt werden muss, dann nehmen Sie einen Schrank mit einer IP-Schutzklasse. Es gibt verschiedene Schutzklassen für Korrosionsbeständigkeit, Schutz vor Spritzwasser, Staub, herabfallende Gegenstände und andere Gefahren. Für zusätzliche Stabilität können Sie diese Schränke und Racks auch auf dem Boden festschrauben.

8. Stromversorgung

Es gibt mehrere Möglichkeiten für die Stromversorgung Ihrer Geräte im Schrank. Montieren Sie einfache Stromleisten horizontal oder vertikal an den Schienen. Power Distribution Units (PDUs) und Power Switches haben zusätzliche Funktionen wie Remote-Management, Dosierung, Fernschaltung oder intelligente Überwachung. Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USVs) überbrücken kurzzeitige Unterbrechungen des Netzstroms. Aufgrund Ihres hohen Gewichts sollten USVs immer auf dem Schrankboden montiert werden.

9. Kabelführung

Die meisten Schränke und Rahmen sind bereits mit Kabelführungen und Ringen ausgestattet. Wasserfall-Führungen sorgen für einen optimalen Biegeradius insbesondere für Glasfaserkabel. Es gibt viele weitere Möglichkeiten. Sehen Sie sich Kabel-Management-Lösungen in unserem Webshop an.

10. Das Zubehör

Die Ausführung der Schrankregale hängt von Ihren Geräten ab. Die Regale können massiv oder belüftet sein, fest eingebaut oder per Teleskopschienen ausgezogen werden. Spezielle Regale halten Server oder Tastaturen. Lüfter, Kamine, Erdungskits und spezielle Kabelmanager eröffnen weitere Optionen.

Wenn Sie häufig direkt am Schrank oder Rack arbeiten, erleichtert der Einbau einer KVM-Schublade mit voller Tastatur, Glidepad und großem Monitor die Kontrolle. Ist Ihr Schrank dagegen häufig unbeobachtet, könnte sich die Anschaffung eines Systems zur Umgebungsüberwachung lohnen.

Weitere Informationen zu unseren IT-Schränken und Rahmen finden Sie in unserem Webshop oder kontaktieren Sie unseren kostenlosen technischen Support.