CAT6A-Kabel bieten erweiterte Möglichkeiten für PoE-Anwendungen

Die auch als „Augmented CAT6“ bezeichneten CAT6A-Kabel erfüllen die Nachfrage nach höheren Datenübertragungsraten über größere Entfernungen. Im Vergleich mit anderen Alternativen bieten diese massiven Kupferkabel (Volldrahtkabel) bessere PoE-Möglichkeiten. Mit diesen Kabeln erhalten Sie eine optimale Flexibilität, inklusive umfangreicherer Bündelgrößen, ohne die bei früheren Lösungen auftretende Wärmeentwicklung.

Was ist PoE?

PoE (Power over Ethernet) ermöglicht die Übertragung von Daten und die Stromversorgung über ein einziges CATx-Kabel. Damit sparen Sie Geld durch die geringeren Material- und Installationskosten und Sie haben die Flexibilität, Ihre Geräte überall dort zu installieren, wo diese benötigt werden. Unabhängig davon, ob dort eine Stromversorgung vorhanden ist oder nicht. Ursprünglich wurde PoE bei VoIP-Telefonen eingesetzt, inzwischen kann es jedoch zur Speisung eines ständig wachsenden Bereichs an Geräten verwendet werden. PoE ist eine ideale Lösung für an Wänden oder Decken montierte drahtlose Zugangspunkte (Access Points). Außerdem wird es häufig für die Installation von Sicherheitskameras verwendet, da sich diese Kameras z. B. auf Parkplätzen, an Gebäudewänden, auf öffentlichen Plätzen oder an anderen entfernten Orten ohne Zugriff auf Steckdosen befinden. Weitere Informationen.

Massive Kupferkabel oder Kupferlitzen?

Kabel sind im Allgemeinen als Volldrahtausführung und als Litzen erhältlich. Volldraht-Kupferkabel enthalten Leiter aus massivem Kupfer. Sie werden häufig in horizontalen Anwendungen in Wänden, Decken und Kabelkanälen verlegt. Volldrahtkabel sind steifer als Kupferlitzen, sie können Signale jedoch über größere Entfernungen übertragen. Weitere wichtige Merkmale sind eine geringere Dämpfung und niedrigere Kosten. Volldrahtkabel haben allerdings den Nachteil, dass sie bei wiederholtem Biegen leichter brechen.

Kupferlitzen enthalten elektrische Leiter, die aus dünnen Einzeldrähten bestehen und verdrillt sind, sodass ein dickerer Draht entsteht. Litzen sind flexibler als Volldrahtkabel, sie können als Patchkabel oder kürzere Netzwerkkabel verwendet werden, die während der Nutzung gebogen werden müssen. Auf langen Strecken tritt bei Kupferlitzen durch die Wärmeentwicklung eine hohe Dämpfung auf; daher sollten diese Kabel vorzugsweise für kürzere Entfernungen eingesetzt werden. Darüber hinaus sind sie häufig kostspieliger als massive Kupferleiter, sie brechen jedoch nicht so leicht, selbst wenn sie wiederholt gebogen werden.

CAT6A oder Alternativen?

Massive CAT6A-Kupferkabel zeigen eine bessere Leistung als andere Alternativen. Damit können Sie 10-Gigabit Ethernet über eine Entfernung von 100 Metern übertragen; und das ist deutlich mehr als die CAT6-Entfernung von 33 – 55 Metern. Ein CAT6A-Kabel weist eine Übertragungs-Bandbreitenfrequenz von 500 MHz auf; das ist doppelt so viel wie bei einem CAT6-Kabel. Darüber hinaus haben CAT6A-Kabel durch die Isolierung und die zusätzliche straffere Verdrillung verbesserte Nebensprecheigenschaften. CAT6A-Kabel sind in Drahtdurchmessern von 23 AWG erhältlich. Im Vergleich: CAT6 wird in Drahtdurchmessern 23-24 AWG geliefert. Der größere Durchmesser des CAT6A-Kabels ermöglicht einen reduzierten Widerstand, eine niedrigere Temperatur und einen minimalen Leistungsverlust. Wenn Sie eine größere Installation an einem Ort planen, sollten Sie jedoch beachten, dass diese Kabel auch mehr Platz benötigen.

Hochleistungsnetzwerke sind von den richtigen Verkabelungslösungen abhängig, die Geschwindigkeit und Leistung liefern, wann und wo immer dies erforderlich ist. Ein CAT6A-Kabel wird als zukunftssichere Technologie angesehen, die die Anforderungen von Gesundheitswesen, Bildungseinrichtungen, Militär und vielem weiteren Anwendungen erfüllen kann. Klicken Sie hier, wenn Sie weitere Informationen über das Portfolio mit massiven CAT6A-Kupferkabeln von Black Box wünschen.

Schreibe einen Kommentar