Platz sparen, die Luftströmung verbessern und das Kabelhandling optimieren mit dem Slim-Net™ 28-AWG-Kabel

Als Reaktion auf den steigenden Bedarf nach einem besseren Patching in überfüllten Schränken und Racks hat Black Box unlängst die firmeneigene Slim-Net Reihe auf den Markt gebracht, dabei handelt es sich um 28-AWG CAT6- und CAT6A UTP-Kabel. In den letzten Jahren hat das 28-AWG-Kabel stark an Beliebtheit gewonnen und wird, insbesondere in hochdichten Datenzentren und Telekommunikationsräumen, immer häufiger eingesetzt.

In diesem Artikel gehen wir auf die Vorteile der Verwendung des Slim-Net 28-AWG-Kabels sowie auf einige Nutzungsgegebenheiten ein.

Was ist ein 28-AWG-Kabel?

Es handelt sich hierbei um ein Patchkabel, das aus dünnen 28-AWG-Litzenleitern aus Kupfer hergestellt wird. Herkömmliche Patchkabel bestehen im Gegensatz dazu aus dickeren 23-, 24- oder 26-AWG-Leitern. Das Black Box Slim-Net 28-AWG-Kabel besteht aus Kupferlitzen in Spitzenqualität. Der Stecker ist speziell für eine passgenaue Befestigung an den vergoldeten RJ-45-Kontakten konzipiert und gewährleistet damit eine ausgezeichnete Leistung.

Im Folgenden beschreiben wir einige der Vorteile bei der Verwendung des Slim-Net 28-AWG-Kabels.

Blog_28AWG_Image1

 

 

 

 

 

 

 

Vorteil 1: Platzersparnis

Mit einem Durchmesser von nur 4,1 mm hat das Slim-Net 28-AWG-Kabel beinahe nur die halbe Größe eines herkömmlichen 24-AWG-Kabels (dies hat eine Größe von 5,9 mm). Dadurch steht viel mehr Platz in Kabelmanagern und Leitungsbahnen zur Verfügung. Der Unterschied kann wirklich enorm sein. Schauen Sie sich das Foto mit einem 28-AWG-Kabelbündel und einem 24-AWG-Kabelbündel an. Wenn Sie die physikalische Kabelfläche in Bündeln und in Patching-Anschlüssen berechnen, sparen Sie tatsächlich mehr als 50% Platz im Vergleich zu herkömmlichen Kabeln. Dies kann in überfüllten Telekommunikationsräumen und Datenzentren erhebliche Auswirkungen haben.

Vorteil 2: Verbesserte Luftströmung

Kühlung ist in modernen Datenzentren ein heißes Thema, insbesondere in überfüllten Racks und Schränken. Dadurch, dass sie so viel dünner als herkömmliche 24-AWG-Kabel sind, leisten Slim-Net 28-AWG-Kabel praktisch auch einen Beitrag zur Kühlung. Durch ihr schlankes Design nehmen sie an der Vorderseite von Patchpanels und vor heißen Netzwerkkomponenten wie Switches viel weniger Platz ein. Der zusätzliche freie Raum zwischen den Kabeln verbessert die Luftströmung und damit die Kühlung der Geräte.

Vorteil 3: Einfacheres Handling

Zwischen den gepatchten Slim-Net 28-AWG-Kabeln ist mehr Platz und dadurch ist das Kabelhandling viel einfacher. Sie werden feststellen, dass Ihre Finger im Vergleich zu 24-AWG-Kabeln, die häufig wie eine dichte Masse vor den Komponenten liegen, viel mehr Platz haben, um Stecker festzuhalten, wenn Sie Installationen und Umstellungen, Ergänzungen oder Änderungen ausführen. Durch den zusätzlichen Platz können Sie auch die Anschlusszuordnungen bei den Komponenten viel leichter erkennen.

Vorteil 4: Weniger Kabelmanager

Slim-Net 28-AWG-Kabel sind viel weniger sperrig und bieten eine bessere Flexibilität als 24-AWG-Kabel. Durch einen Biegeradius, der 70% enger ist als bei einem 24-AWG-Kabel, können Sie die Kabel einfach ganz ohne Kabelmanager oder mit weniger horizontalen Kabelmanagern zu anderen Komponenten oder zur anderen Seite verlegen. Durch diese Eigenschaft können Sie die Anzahl der benötigten horizontalen Kabelmanager reduzieren oder diese eventuell komplett eliminieren. Bei der Verlegung von Slim-Net 28-AWG-Kabeln in vertikalen Managern gewinnen Sie ebenfalls bis 50% an zusätzlichem freien Raum.

Blog_28AWG_Image2

Vorteil 5: Sparen Sie Rackfläche

Durch das Eliminieren der horizontalen Kabelmanager sparen Sie wertvolle Rackfläche. Stellen Sie sich einmal vor, wie viele Rackeinheiten Sie damit in einem typischen Rack freimachen können, wodurch Sie mehr Ausrüstung einbauen oder Platz für zukünftige Erweiterungen reservieren können. Je nach Anwendung können Sie eventuell sogar genug Fläche freimachen, um die Ausrüstung aus zwei Racks in einem einzigen Rack unterzubringen.

Vorteil 6: Riesige Leistung

Die Slim-Net 28-AWG-Kabel von Black Box erfüllen oder übertreffen alle TIA 568-C.2 Leistungsanforderungen und bestehen alle Tests. Die aktuell gültige Norm behandelt 22- bis 26-AWG-Kabel, das 28-AWG-Kabel ist darin nicht enthalten. Bei einer Revision der Norm wird das 28-AWG-Kabel sehr wahrscheinlich aufgenommen werden.

Ein weiterer Vorteil der Verwendung des Slim-Net 28-AWG-Kabels besteht darin, dass die dünneren Leiter NEXT- und PS-NEXT-Werte erhöhen, weil sich weniger Kupfer im Mantel befindet. Ein höherer NEXT-Wert bedeutet eine bessere Kabelleistung. Die Formel zur Berechnung der Kabelleistung lautet: Bandbreite = NEXT – Einfügungsdämpfung.

Vorteil 7: PoE

Eine der am häufigsten gestellten Fragen über das Slim-Net 28-AWG-Kabel ist, ob es Power over Ethernet (PoE) unterstützt.

Die Antwort ist ein vollmundiges „Ja“. Das Kabel von Black Box unterstützt alle PoE-Level: IEEE 802.3 af PoE, 802.3 at PoE+ und das kommende 802.3 bt (PoE++). Das macht das Slim-Net-Kabel zu einer noch wirtschaftlicheren Wahl für die Versorgung von entfernt positionierten Sicherheitskameras, Produktionssensoren, WLAN-Zugangspunkten usw. Das Einzige, was dabei berücksichtigt werden sollte, ist, dass das Kabel aufgrund der Tatsache, dass es dünner ist, in kleineren Bündeln gruppiert werden sollte, um einer zusätzlichen Erwärmung entgegenzuwirken und den Temperaturanstieg von 15°C, der in TSB 184 festgelegt ist, einzuhalten.

Vorteil 8: Preis

Die Leiter eines Slim-Net 28-AWG-Kabels enthalten weniger Kupfer; dieses Kabel kostet daher weniger als herkömmliche 24-/26-AWG-Kabel. Beim Einrichten und Patchen von hochdichten Telekommunikationsräumen und Datenzentren mit Hunderten von Kabeln können dadurch erhebliche Einsparungen realisiert werden.

Mischen und kombinieren im Kabelkanal

Wenn Sie Slim-Net 28-AWG-Kabel verwenden, müssen Sie die Länge des Kanals zwar reduzieren, jedoch nicht besonders stark. Wenn zum Beispiel 90 Meter an horizontalen 23-AWG-Kabeln verlegt wurden, können an jedem Ende drei Meter Slim-Net Patchkabel verlegt werden anstelle der traditionellen fünf Meter. Es entsteht also ein Kanal mit einer Gesamtlänge von 96 Metern.

Es ist auch kein Problem, wenn ein Slim-Net-Kabel von Black Box an dem einen Ende und unser Premium 24-AWG GigaTrue® CAT6- oder GigaBase® CAT5e– Kabel am anderen Ende verwendet wird. Dadurch gewinnen Sie praktisch einige zusätzliche Meter in Ihrem Kanal.Blog_28AWG_Image3

Zusammenfassung

Die Slim-Net 28-AWG-Kabel von Black Box sind eine fantastische Alternative zu herkömmlichen 24-AWG-Kabeln, insbesondere in hochdichten Telekommunikationsräumen und Datenzentren, in denen Rackfläche von größter Bedeutung ist. Der dünnere Durchmesser von 4,1 mm hat nur fast die halbe Größe eines 24-AWG-Kabels. Dieses Kabel ist daher ideal, um Platz zu sparen, das Durcheinander im Rack zu reduzieren und die Luftströmung zu verbessern. Das Kabelhandling ist einfacher, wodurch weniger (oder überhaupt keine) Kabelmanager benötigt werden. Außerdem ist es preiswerter als ein herkömmliches Kabel.

Zwischen den Kabeln ist fast 50% mehr freier Platz vorhanden; das Arbeiten mit Slim-Net-Kabeln wird Ihnen daher sicher gefallen. Sie kommen beim Patchen viel einfacher mit Ihren Fingern zwischen die Kabel, sie können die Anschlusszuordnungen besser erkennen und die Kabel einfacher verlegen/führen.

Weiterführende Informationen

Black Box bietet CAT6 und CAT6A Slim-Net-Kabel in sieben Längen und sieben Farben an. Die komplette Serie finden Sie hier.

Schreibe einen Kommentar